Home » GTS_Gemeinsam Teilhabe Stärken

Workshop Sportverein und Gemeinschaft 26.11.2022

Heute haben wir uns mit den Teilnehmenden unseres Projektes Gemeinsam Teilhabe Stärken mit Sportvereinen beschäftigt. Nach einer aktiven Vorstellungsrunde wurde uns von Maria und Dominik vom Landessportbund erklärt, was ein Sportverein überhaupt ist und was man in einem Verein so alles machen kann. Sie haben uns einen interessanten Einblick in die Vereinslandschaft in Niedersachsen gegeben. Außerdem wurden uns die verschiedenen, wertvollen Angebote von @sport.verbindet.menschen vorgestellt.Nach einem Bewegungsspiel und einer Mittagspause haben wir uns mit Alessandro von der Koordinierungsstelle Sport und Geflüchtete über das passende Sportangebot in Hannover unterhalten. Vielen Dank an alle die da waren und vor allem an den Landessportbund für den tollen Input!

 

Workshop 08. November 2022

Gestern haben wir uns zu einem Filmabend getroffen und den anti-rassistischen Film „Two Distant Strangers“ angeschaut, der auch Polizeigewalt thematisiert. In der anschließenden Diskussion haben wir Perspektiven und Erfahrungen dazu ausgetauscht, denn gemeinsame Teilhabe bedeutet auch, in den Dialog über problematische Strukturen zu treten und Veränderungen zu fordern.

Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen, am 26.11.22 in der IIK, kommt gerne vorbei!

Workshop 20. Oktober 2022

Gemeinsam Teilhabe Stärken!
Gestern haben wir in einer großen Runde zusammen gekocht und gegessen. Es gab Linsensuppe und Salat und als Nachtisch verschiedene Kuchen. Unser Deutschlehrer Philipp hatte Geburtstag, deswegen haben wir auch eine kleine internationale Gesangseinlage eingelegt.
Insgesamt ein super Abend! Das nächste Mal treffen wir uns am 08.11.22, wieder um 17 Uhr in der IIK! Wir freuen uns auf euch.

Fortbildung Resilienz und Selbstfürsorge

11.10.2022 | 09:00 bis 14:00 Uhr | Warenannahme (Zur Bettfedernfabrik 3)

Am 11.10. hat unsere Fortbildung zum Thema Resilienz und Selbstfürsorge stattgefunden. Die Referentin Dr. Maria Belz vom Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen (NTFN e.V.) ist studierte Psychotherapeutin. Sie hat uns in der fünfstündigen Fortbildung einen Überblick über das Thema gegeben, Stressmodelle erklärt, praktische Übungen für den täglichen Gebrauch gezeigt und genug Zeit und Raum gelassen, für Anregungen und Wünsche. Es wurde zum Beispiel über individuelle (diskriminierungs-) Erfahrungen am Arbeitsplatz und über Reaktionsmöglichkeiten und Optionen des eigenen Verhaltens in solchen Situationen gesprochen. In einer sehr angenehmen Atmosphäre mit einer großartigen Gruppe sind wir dem Ziel eines guten Umgangs mit uns selbst einen großen Schritt nähergekommen. Denn Menschen mit einer klaren Vorstellung über ihre Bedürfnisse können resilienter sein und so auch andere Personen unterstützen und helfen. Vielen Dank an die Teilnehmenden und an die Referentin für den schönen und lehrreichen Tag!

Fortbildung I Einführung in die Traumapädagogik
23.09.2022 | 10:00 bis 15:00 Uhr | Warenannahme (Zur Bettfedernfabrik 3)

Letzten Freitag, am 23. September, bot die Internationale Initiative für Kulturaustausch (IIK) e.V. in Kooperation mit dem MiSO-Netzwerk in der Warenannahme des Kulturzentrum Faust eine äußerst spannende Fortbildung: Einführung in die Traumapädagogik mit Referent*innen vom Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V. (NTFN.).

Teilgenommen an der IIK Fortbildung haben Interessierte, Ehren- und Hauptamtliche, die im Rahmen ihres Engagement oder ihrer Tätigkeit Geflüchteten begegnen. Unsere Gäste kamen aus der hannoverschen Stadtverwaltung sowie verschiedenen Vereinen oder Wohlfahrtsverbänden Niedersachsens.

Referent Dr. Christoph Müller als Sozialwissenschaftler, Sonderpädagoge und analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut brachte uns auf einen Basic-Wissensstand zu den Theorien und Konzepten der Traumapädagogik. Seine Kollegin Franziska Fricke als Traumapädagogin und traumazentrierte Fachberaterin beim NTFN führte uns mit praktischen Übungen zu Handlungs- und Gestaltungsstrategien der praktischen Berührungsarbeit mit Traumatisierten ein.

Den Vormittag lauschten und befragten die Teilnehmer*innen dem Referenten Christoph Müller zu Trauma-Theorien, Begrifflichkeiten und Abgrenzungen. Was ist ein Trauma? Wie und wohin können traumatische Ereignisse und Gefühle verpackt werden, wie kann mit traumatischen Inhalten umgegangen werden und was sind Traumafolgestörungen?

Nach einem hervorragenden Mittags-Imbiss aus der bangladeschischen Küche der IIK arbeiteten sich die Gäste unter Anleitung von Franziska Fricke in Gruppen tiefer ins Thema und brachten eigene Strategien, Bedingungen und Ideen ein, wie ein möglichst safer space für traumatisierte Geflüchtete angeboten werden kann. Wie können wir in unserer Arbeit oder unserem Engagement eine möglichst trigger-freien Ort gestalten, in der Traumatisierte davor geschützt sind, in traumatische Situationen zurückversetzt zu werden?

In weiteren Übungen lernten die Teilnehmer*innen Atemmethoden und weitere Hilfsmittel für eine beruhigende Umgebung sowie eine erste Einführung in Strategien zum Selbstschutz und der Selbstfürsorge.

Am 11. Oktober wird das Thema Resilienz und Selbstfürsorge in der nächsten IIK Fortbildung tiefer behandelt. Referentin am 11. Oktober ist Dr. Maria Belz, psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) vom NTFN.

Ausflug nach Hamburg 9.08.2022

Gestern waren wir mit den Teilnehmenden von Miteinander55+ und Gemeinsam Teilhabe Stärken (GTS) in Hamburg und haben einen sonnigen Tag verbracht.

Gestartet haben wir im Museum der Illusionen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen haben wir eine Hafenrundfahrt gemacht und uns erfrischenden Wind ins Gesicht wehen lassen. Abends ging es dann wieder mit dem Zug gemeinsam nach Hannover.
Danke an alle, die den Tag so schön gemacht haben!❤️

 

Fort-und Weiterbildung!!


Für unser Projekt Gemeinsam Teilhabe Stärken (GTS) bieten wir eine Fort- und Weiterbildung an, zu den Themen: Teilhabe an der Stadtentwicklung, Verbesserung des eigenen Stadtteils und zum persönlichen Engagement in der Stadt.

Partizipation und Teilhabe sind Themen, die seit einiger Zeit im Hinblick auf eine inklusive Stadtentwicklung diskutiert werden. Bürger*innenbeteiligung ist bei großen Bauprojekten Pflicht, Bürger*inneninitiativen organisieren sich und haben Einfluss auf die Stadtverwaltung. Doch welche Relevanz hat eine aktive Beteiligung für eine stärkere Teilhabe und welche Möglichkeiten und Angebote gibt es konkret in Hannover?

Am 16.07. findet diese Fort- und Weiterbildung unserem IIK-Büro statt. An diesem Tag wollen wir diese gemeinsam mit Tomasz Lachmann von der ‚Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit‘ GfaZ durchführen. Wir freuen uns auf eure Teilhabe.

Die Teilnahme ist kostenlos!!

Anmeldung per Mail: info@iik-hannover.de
oder telefonisch: 0511/440484

Fort-und Weiterbildung!!


Für unser Projekt Gemeinsam Teilhabe Stärken (GTS) bieten wir eine Fort- und Weiterbildung an, zu den Themen: Teilhabe an der Stadtentwicklung, Verbesserung des eigenen Stadtteils und zum persönlichen Engagement in der Stadt.

Partizipation und Teilhabe sind Themen, die seit einiger Zeit im Hinblick auf eine inklusive Stadtentwicklung diskutiert werden. Bürger*innenbeteiligung ist bei großen Bauprojekten Pflicht, Bürger*inneninitiativen organisieren sich und haben Einfluss auf die Stadtverwaltung. Doch welche Relevanz hat eine aktive Beteiligung für eine stärkere Teilhabe und welche Möglichkeiten und Angebote gibt es konkret in Hannover?

Am 16.07. findet diese Fort- und Weiterbildung unserem IIK-Büro statt. An diesem Tag wollen wir diese gemeinsam mit Tomasz Lachmann von der ‚Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit‘ GfaZ durchführen. Wir freuen uns auf eure Teilhabe.

Die Teilnahme ist kostenlos!!

Anmeldung per Mail: info@iik-hannover.de
oder telefonisch: 0511/440484

Workshop 05

Der nächste Workshop-Termin für unser Projekt ist am 26.07.2022. An diesem Tag werden wir uns im Rahmen des freiwilligen Engagements mit Urban Gardening beschäftigen.

Urban Gerdening ist eine sehr gute Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren und zu integrieren. Es ist nicht nur ein Hobby, sondern spielt auch eine wichtige Rolle für dem Klimaschutz, den Bio-Konsum und der inneren Entspannung. Mit diesem Workshop, wir werden zusammen pflanzen, werken, gießen, und Erfahrungen austauschen.

Wann? 26.07, 17:00 Uhr

Wo? Initiative für Internationalen Kulturaustausch, Zur Bettfedernfabrik 1

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme! Bei Interesse meldet euch gerne unter info@iik-hannover.de an

Besuch der Freiwilligenbörse am 18.06.2022

Am Samstag waren wir bei der Freiwilligenbörse im Kulturzentrum Pavillon und haben uns die verschiedenen Stände der Organisationen und Vereine mit dem Teilnehmenden unseres Projektes „Gemeinsam Teilhabe Stärken“ angeschaut. Wir haben viel über die Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements erfahren und möchten uns für die gelungene Veranstaltung bedanken! Auch der schöne Workshop von Rahel Epp und Anna Stiegler von Serve the City Hannover e.V.Engagiert mit Kopf, Hand und Herz. Entdecke wie du dich einbringen kannst“ hat uns sehr gut gefallen. Bis zum nächsten Mal!

 

 

Am 18.06. gehen wir gemeinsam zur Freiwilligenbörse in das Kulturzentrum Pavillion. Zum neunten Mal stellen sich dort über 80 Organisationen aus Hannover und der Umgebung vor. Gemeinsam wollen wir nach einer kurzen Vorbesprechung zur Messe und Orte & Menschen kennenlernen, die sich durch bürgerliches Engagement auszeichnen. Wir treffen uns um 12 Uhr bei der IIK.

Wann? 18.06. 12-15:00 Uhr

Wo? Initiative für Internationalen Kulturaustausch, Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover

Anmeldung Unter:

Tel.: +49-511-440484
E-Mail: info@iik-hannover.de

Workshop 3

 

Wieder mal ein gelungener Abend in unserem neuen GTS-Projekt! Letzte Woche Donnerstag (12.05.2022) haben wir unseren dritten Workshop zum Thema „Essen und ehrenamtliche Arbeit“ organisiert! Wir haben zusammen gekocht, Spaß gehabt – und am Ende gemeinsam gegessen.

Es gibt (nicht nur) in Hannover eine Vielzahl von Aktivitäten im Bereich „Essen und Ehrenamtliche Arbeit“ – Essenszubereitung, (Sammeln von Lebensmitteln für) Foodsharing, Urban Gerdening, Ernährungsberatung, oder ein ganz eigenes Projekt starten…. Die Liste ist lang!

Unser Ziel des letzten Workshops war es, die Teilnehmer*innen zu ermutigen, sich bei solchen freiwilligen und ehrenamtlichen Aktivitäten zu engagieren und dadurch neue Gruppen zu finden und Kontakte zu knüpfen. Durch das gemeinsame Kochen und Essen konnten wir das Thema praktisch angehen und einen interaktiven Workshop mit der Beteiligung aller gestalten.

Neuer Termin am 12.05.2022

Nach den letzten zwei erfolgreichen Workshops, findet am 12.05.2022 der dritte Workshop statt. Wir wollen gemeinsam kochen und Möglichkeiten des gesellschaftlichen Engagements rund um das Thema sammeln.

Kochen kann eines der Möglichkeiten sein, sich ehrenamtlich zu engagieren. Kochen oder das Servieren von Speisen an Senior*innen, obdachlose oder Flüchtlinge sowie an vulnerable Gruppen oder über Hilfsorganisationen, ist eine großartige Methode, um sich in jede Kultur zu integrieren. Kochen fördert auch Teamarbeit, kulturellen Austausch und Gemeinschaftlichkeit.

Wann? 12.05., 17:00 – 20:00 Uhr

Wo? Initiative für Internationalen Kulturaustausch, Zur Bettfedernfabrik 1

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme! Bei Interesse meldet euch gerne unter info@iik-hannover.de an.

 

 

Workshop 2

Am 19.04.2022, haben wir unseren 2. Workshop zum Thema ehrenamtliches Engagement für die Geflüchteten in Hannover durchgeführt.

Der sehr durchdachte, detaillierte Input und die persönlichen Erfahrungsgeschichten unseres Gastes Irina Markevych haben den Workshop sehr lebendig gemacht. Ihre persönliche Motivation, in ehrenamtlichen Bereichen zu arbeiten, die Chancen und Risiken einer solchen Tätigkeit haben den Teilnehmern Einblicke gegeben und sie motiviert, verschiedene interessante Ideen zur ehrenamtlichen Arbeit zu entwickeln. In einer sehr angenehmen Atmosphäre haben wir über die persönlichen Interessen der Teilnehmer*innen und über die Möglichkeiten der Freiwilligenarbeit in Hannover diskutiert.

GTS

In unserem letzten Workshop haben wir über ‚Integration durch Ehrenamt‘ diskutiert. Wir werden an unserem nächsten Termin am 19.04.2022 dieses Thema weiter ausführlich besprechen und auch die aktuelle ukrainische Flüchtlingssituation miteinbeziehen. Deshalb lautet das Thema unseres nächsten Termins ‚Ehrenamtliche Tätigkeiten für ukrainische Geflüchtete‘.

Für Diese Workshop haben wir Irina Markevych von Herz für Ukraine e.V. eingeladen, die mit uns über die Situation spricht und Anlaufstellen in Hannover aufzeigt!

 

Workshop 1

Am 29.03.2022 hat der erste Workshop unseres Projektes GTS_Gemeinsam Teilhabe Stärken erfolgreich stattgefunden. Das Thema das Workshops war, ‚Integration durch Ehrenamt‘, welches wir gemeinsam in geselliger Atmosphäre bearbeitet haben.

29.03.22 – Start von GTS

Am 29.03. hat unser erster Workshop von Gemeinsam Teilhabe Stärken stattgefunden. Nach einer Begrüßung und Vorstellungsrunde haben wir mit den Teilnehmenden gemeinsam die Bedeutung von Teilhabe und Ehrenamt besprochen. Fragen wie zum Beispiel Was bedeutet Teilhabe für dich? Wodurch fühlst du dich als Teil einer Gruppe? wurden in Kreis diskutiert. Danach haben wir auf Plakaten Bereiche des Ehrenamts gesammelt. Untergliedert wurde zwischen den Punkten Sport, Politik & Soziales, Kultur & Hobbies und Umweltschutz. In den nächsten Workshops wollen wir nun genauer auf die Interessen der Teilnehmenden eingehen und nach passenden Möglichkeiten des Engagements suchen.

Falls du interessiert am Projekt bist, mitmachen oder mithelfen möchtest, melde dich gerne bei uns! Wir freuen uns über jeden Teilnehmenden.

Start unseres Projekts GTS – Gemeinsam Teilhabe Stärken

Wir von der IIK sind der Meinung, dass der Anschluss in eine Gemeinschaft essenziell für eine erfolgreiche Integration ist. Deshalb starten wir unser Projekt GTS – Gemeinsam Teilhabe Stärken, indem wir das Thema Teilhabe durch Ehrenamt betrachten. Ein Fokus liegt darauf, wie eigene Kompetenzen in ehrenamtlichen Organisationen eingebracht werden können. So bilden sich Kontakte, die auch auf gemeinsame Interessen beruhen und es können Erfahrungen der Selbstwirksamkeit gemacht werden. In monatlichen Workshops sowie durch unsere Fort- und Weiterbildungen, in denen hilfreiche Fähigkeiten vermittelt werden und auch durch festliche Aktivitäten nähern wir uns gemeinschaftlich der Thematik Ehrenamt durch Teilhabe.

Jeden dritten Dienstag im Monat finden die GTS-Workshops statt. Wir werden gemeinsam Orte der Teilhabe kennenlernen – ob im Sportverein, bei einer Partei oder in einer Nachbarschaftsinitiative, es gibt unzählige Orte in Hannover aktiv zu werden. Zusammen recherchieren wir nach bestehenden Engagement-Möglichkeiten, aber auch das Entwickeln eigener Initiativen soll eine Möglichkeit darstellen.

In einem interaktiven Workshop wollen wir gemeinsam die Themen Ehrenamt und Teilhabe betrachten.

 

Termine?

Die Termine für Unseres Workshops sind

  • 29 März 2022
  • 19 April 2022
  • 12 Mai 2022
  • 14 Juni 2022
  • 12 Juli 2022
  • 09 August 2022
  • 13 September 2022
  • 11 Oktober 2022
  • 08 Novemeber 2022
  • 13 Dezemeber 2022
  • 24 Januar 2023
  • 07 Februar 2023

Die drei Fort- und Weiterbildungen finden am 19. Juni, 23. September und 19. Novemeber statt.

 

Wann?

17:00 – 20:00 Uhr

 

Wo?

Warenannahme Faust Kulturzentrum / IIK Büro

Die Teilnahme ist kostenlos. Meldet euch gerne unter info@iik-hannover.de an.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!